Frankensteinmotor verheiratet und erster Lauf

Schraubmittwoch 9.9.15

Der letzte Beitrag ist ja schon wieder eine Weile her, es gibt etwas nachzuholen: Der Motor wurde ja bereits mit dem Aftermarket-Kurbeltrieb ausgestattet, daraufhin haben wir in Juli und August den Zylinderkopf bearbeitet und aufgesetzt und den Motor samt Getriebe wieder ins Auto verpflanzt.

Heute dann wurden einige Restarbeiten erledigt: Ölwanne ab, Pleuelbolzen mit korrektem Drehmoment festziehen, Ölwanne mit frischer Dichtung wieder ran. Anlasser und Ansaugbrücke dran, alles verkabeln, Öl einfüllen und nach einer Weile Megasquirt rumprobieren war es dann so weit:

https://www.dropbox.com/s/smdt10myvvhu1mb/20150909_221449.mp4?dl=0

und wenn man dann auch noch die Zündkabel von Zylinder 2 + 3 richtig rum an den Verteiler steckt:

https://www.dropbox.com/s/h8u61bh0ozpacs7/20150909_221743.mp4?dl=0

Das fanden wir dann schon sehr sehr geil und größter Dank gilt deedee aus dem PoloMagazin Forum. Der hat sich nämlich das Ganze ausgedacht. Wir haben nur gemacht dass es läuft 😉

Danach war für heute Schluss. Nächstes Mal wirds dann vielleicht auch mit Lichtmaschine, Auspuff und Kühler.

Aufbau neuer Motor 2

Schraubtag am 8.7   .15

Heute kamen die Kolben in den – zuvor gründlich gereinigten – Motor. Passten gut rein, Kolben auf OT sind flächenbündig mit der Dichtfläche, alle Spaltmaße scheinen in Ordnung. Parallel wurde der neue Zylinderkopf zerlegt und inklusive der Ventile gründlich gereinigt, was hier wirklich dringend notwendig war. Den bisherigen NZ Zylinderkopf haben wir auch zerlegt, von dem nehmen wir die Nockenwelle, Ventilfedern und Hydros. Dann sind wir dem künftigen Zylinderkopf spanend zu Leibe gerückt und so endete dieser Schraubtag auch. Da geht es dann nächstes Mal weiter.

 

Aufbau neuer Motor

Schraubtag am 25.6.15

Heute gings los mit dem Aufbau des neuen Motors. Zuerst mal haben wir Kupplung und Getriebe vom alten Motor umgeschraubt und die Kolben mit den Pleueln und Lagerschalen zusammengesteckt. Die Honda Aftermarket (US/China) Kombination hat deedee aus dem Polo Magazin Forum herausgefunden. Da das ganze nicht aus dem Karton 100% passt musste es noch zur Firma Wahl Spezialkolben geschickt werden. Die haben uns schnell und ordentlich die Pleuelaugen auf Maß geweitet, die Kolbenbolzen gekürzt, Sicherungsringe eingestochen und eine Pleuelzentrierung gefräst, damit man das Pleuel im Kolben mittels Distanzscheiben zentrieren kann. Außerdem wurden die Kolben ein bisschen nachgearbeitet, es wurden Detonationsnuten eingefräst und zusätzliche Ölbohrungen gesetzt. Das sieht dann so aus:

img-20150617-wa0000_resized img-20150618-wa0003_resized img-20150618-wa0000_resized

Polo qualmt

Schraubmontag, 18.5.15

Heute wurde der geplatzte Motor aus dem Polo entheiratet:

20150518_222335

Das war ne ganz schöne Arbeit. So langsam hatten wir wohl alle Teile ein Mal in der Hand. Nachdem der Motor draußen war gabs jede Menge Platz:

20150518_222627

Da kann man auch mal ne Kippenpause im Motorraum machen.

Der Zylinderkopf ist zwischenzeitlich eingetroffen und wir warten mit Spannung auf die Kolben. Da gehts dann nächstes Mal weiter.

Motorsalat

Schraubmontag, 11.5.2015

So, es gab länger keine Updates hier, aber wir waren nicht tatenlos. Wir haben einen nachbearbeiteten NZ Kopf samt bearbeiteter 3F Ansaugbrücke auf den Polo verpflanzt und Kolben vom 3F Polo um die Verdichtung auf 10:1 zu bringen.

Dann haben wir mit der Megasquirt-Abstimmung weitergemacht und den Kabelbaum um weitere Adern ergänzt um uns die Möglichkeit zur Einbindung eines OT-Gebers zu schaffen. Leider ist im Zuge dessen der korrekte Offsetwinkel des Verteilers zum OT abhanden gekommen und wir haben unseren ersten Motorschaden produziert:

20150518_212336

Kopfdichtung hat sich zerlegt, Block und Kopf mit Kampfspuren. Kurz lange Gesichter. Dann aber neuen Mut gefasst. In einem Polo Forum hat ein ähnlich Infizierter kräftig recherchiert und ist mit einer Kombination Pleuel/Kolben ums Eck gekommen, die zusammen mit einem Polo 6n Zylinderkopf eine sportliche Verdichtung von etwa 12,5:1 bringt, zudem mehr Raum für Ventilhub und schönere Kanäle. Und zu einem annehmbaren Kurs. Da wir sowieso mal selbst so einen Frankenstein-Motor zusammenstecken wollten ging es direkt an die Beschaffung, einen Spendermotor aus dem Nachbarort, war billiger als den anderen instandzusetzen…

Dazu einen Polo 6N Zylinderkopf mit Brennräumen und ebay-China-H-Schaft Pleuel. Kolben folgen in Kürze und dann haben wir noch einen Powersprint-Fächerkrümmer, einen Ölkühlersatz und ein paar Audi VDO Zusatzinstrumente besorgt:

20150511_2003421

Da gehts jetzt Stück für Stück weiter… Spendermotor ist zerlegt, nächstes Mal soll der Opfermotor ausgebaut werden und dann lässt auch hoffentlich der neue Kurbeltrieb nicht mehr lange auf sich warten. Es gibt viel zu tun…

Erste Meter mit Megasquirt

Schraubmontag, 15.9.14

Heute haben wir die Breitbandsonde kalibriert und eingebaut und eine umsteckbare Verbindung Schmalbandsignal/Breitbandsignal geschaffen. Dadurch kann man mit einem kleinen Umsteckvorgang Breitbandsignal speisen wenn die Megasquirt dran hängt oder Schmalband wenn das Digifant verwendet wird. Danach Megasquirt reingehängt und den Breitbandlambdacontroller von ProSport konfiguriert (Lambdacontroller und die auf der Megasquirt basierende UMC1 stammen von No Limits Motorsport, Preis/Leistung und Support sind klasse). Der ProSport Lambdacontroller gibt als Analogsignal 0-5V aus, wobei 0V AFR 10 entspricht und 5V AFR 20. Der Verlauf ist linear, man wählt dazu im Tunerstudio die Innovate 0-5v 10-20 im AFR calibration Fenster. Dann kanns losgehen. Wir hatten vorher schon ein paar Grundeinstellungen in der Megasquirt vorgenommen und ein grobes Sprit- und Zündkennfeld eingegeben. Damit lief der Polo dann auch gleich, hat einen etwas zu hohen Leerlauf und die Drehzahl in Tunerstudio weicht etwas ab aber das ganze geht schon ganz ordentlich. Also haben wir AutoTune nach AFR Tabelle eingeschaltet und ein paar Meter gemacht. Und da gehts dann beim nächsten Mal auch weiter.

268° Schrick Nockenwelle

Heute ist die 268° Schrick Nockenwelle verpflanzt worden. Und siehe da der geht ganz amtlich… Nächstes mal schaun wir dass wir diesen Zustand mit Breitbandlambda und Megasquirt nachbauen und dann kann endlich mal abgestimmt werden. Parallel schaun wir dass die Kiste die Knoblochkit-Eintragung bekommt – das K&N Luftfilterelement dazu hatten wir ja schon von Anfang an drin.